Sabine Maucher


maucher_sabine

Sabine Maucher ist von Beruf Diplomarchivarin. Sie ist geboren und aufgewachsen in Esslingen a. N., wo sie auch das Abitur ablegte.
Nach Abschluss der archivarischen Ausbildung am Hauptstaatsarchiv in Stuttgart und der Fachhochschule für Archivwesen in Marburg führte sie ihr beruflicher Weg nach Oberschwaben, wo sie viele Jahre in einem dortigen Kreisarchiv tätig war.
Nach dem Ende ihrer beruflichen Laufbahn war es ihr möglich, ihren ersten historischen Roman über Herzog Ulrich von Württemberg zu verfassen: „HOFfnungsLOS“. Ein zweiter Roman über das Leben einer historischen Räuberbande in Oberschwaben zu Beginn des neunzehnten Jahrhunderts folgte sogleich: „Räuberliebchen“ Dessen Fortsetzung „Mörderliebchen“ ist mittlerweile ebenfalls in den Buchläden erhältlich.
Aufgewachsen mit den drei Musketieren und dem Grafen von Monte Christo, sowie den edlen Rittern Ivanhoe, Robin von Locksley, besser bekannt als Robin Hood, und Richard Löwenherz, hat sie die Leidenschaft für historische Roman ihr Leben lang begleitet.
Bei ihrer schriftstellerischen Arbeit legt sie Wert auf zwei Schwerpunkte, zum einen versucht sie sich in die historischen Personen hinein zu versetzen und diese als Menschen, nicht als die Fakten, als die sie in den Geschichtsbüchern erscheinen, zu schildern.
Zum andern ist ihr Lokalkolorit wichtig, nämlich die Tatsache, dass sich Geschichte nicht nur in fernen Metropolen, sondern auch unmittelbar vor der eigenen Haustüre abgespielt hat.
Zwar wurde damals wie heute das Leben der Menschen durch die „große“ Politik mitbestimmt, was ein jeder aber daraus gemacht hat, blieb aber letzten Endes dem Einzelnen vor Ort überlassen, und ist das, was sich als Lokalgeschichte erhalten hat. Dies ist ein Gesichtspunkt, den sie in ihren Romanen versucht, herauszuarbeiten.
Wenn Sabine Maucher nicht schreibt, oder in ihrem Garten werkelt, geht sie gerne einem weiteren Hobby nach: der Blumen und Landschaftsfotographie. Ansonsten ist sie im Laupheimer Museum zur Geschichte von Christen und Juden seit vielen Jahren unter anderem als Museumsbegleiterin engagiert.
Mehr über Sabine Maucher finden Sie auf ihrer Homepage www.sabine-maucher.de.

Sabine Maucher ist von Beruf Diplomarchivarin. Sie ist geboren und aufgewachsen in Esslingen a. N., wo sie auch das Abitur ablegte. Nach Abschluss der archivarischen Ausbildung am... mehr erfahren »
Fenster schließen
Sabine Maucher


maucher_sabine

Sabine Maucher ist von Beruf Diplomarchivarin. Sie ist geboren und aufgewachsen in Esslingen a. N., wo sie auch das Abitur ablegte.
Nach Abschluss der archivarischen Ausbildung am Hauptstaatsarchiv in Stuttgart und der Fachhochschule für Archivwesen in Marburg führte sie ihr beruflicher Weg nach Oberschwaben, wo sie viele Jahre in einem dortigen Kreisarchiv tätig war.
Nach dem Ende ihrer beruflichen Laufbahn war es ihr möglich, ihren ersten historischen Roman über Herzog Ulrich von Württemberg zu verfassen: „HOFfnungsLOS“. Ein zweiter Roman über das Leben einer historischen Räuberbande in Oberschwaben zu Beginn des neunzehnten Jahrhunderts folgte sogleich: „Räuberliebchen“ Dessen Fortsetzung „Mörderliebchen“ ist mittlerweile ebenfalls in den Buchläden erhältlich.
Aufgewachsen mit den drei Musketieren und dem Grafen von Monte Christo, sowie den edlen Rittern Ivanhoe, Robin von Locksley, besser bekannt als Robin Hood, und Richard Löwenherz, hat sie die Leidenschaft für historische Roman ihr Leben lang begleitet.
Bei ihrer schriftstellerischen Arbeit legt sie Wert auf zwei Schwerpunkte, zum einen versucht sie sich in die historischen Personen hinein zu versetzen und diese als Menschen, nicht als die Fakten, als die sie in den Geschichtsbüchern erscheinen, zu schildern.
Zum andern ist ihr Lokalkolorit wichtig, nämlich die Tatsache, dass sich Geschichte nicht nur in fernen Metropolen, sondern auch unmittelbar vor der eigenen Haustüre abgespielt hat.
Zwar wurde damals wie heute das Leben der Menschen durch die „große“ Politik mitbestimmt, was ein jeder aber daraus gemacht hat, blieb aber letzten Endes dem Einzelnen vor Ort überlassen, und ist das, was sich als Lokalgeschichte erhalten hat. Dies ist ein Gesichtspunkt, den sie in ihren Romanen versucht, herauszuarbeiten.
Wenn Sabine Maucher nicht schreibt, oder in ihrem Garten werkelt, geht sie gerne einem weiteren Hobby nach: der Blumen und Landschaftsfotographie. Ansonsten ist sie im Laupheimer Museum zur Geschichte von Christen und Juden seit vielen Jahren unter anderem als Museumsbegleiterin engagiert.
Mehr über Sabine Maucher finden Sie auf ihrer Homepage www.sabine-maucher.de.

Topseller
Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
HOFfnungsLOS HOFfnungsLOS
Herzogtum Württemberg, um 1500: Drei Frauen aus der konfliktgeladenen Epoche zwischen Mittelalter und Früher Neuzeit erzählen aus ihrem bewegten Leben am Hofe des als aufbrausend bekannten Herzogs Ulrich von Württemberg, der später die...
9,99 € *
Räuberliebchen Räuberliebchen
Im Oberschwaben des Jahres 1819 machen gefährliche Gestalten die Gegend zwischen den ehemaligen Reichsstädten Biberach und Ravensburg unsicher. In diesem unruhigen Jahr fällt die junge Susanna einem der Räuber buchstäblich vor die Füße....
9,99 € *
Mörderliebchen Mörderliebchen
Hier kommt sie, die Vorgeschichte zum „Räuberliebchen“: Er ist ein zu lebenslänglichem Zuchthaus verurteilter Mörder, sie eine Tochter aus bestem Hause. Im Oberschwaben des Jahres 1780 treffen diese beiden aufeinander. Schon bei ihrer...
14,90 € *
Räuberliebchen Räuberliebchen
Im Oberschwaben des Jahres 1819 machen gefährliche Gestalten die Gegend zwischen den ehemaligen Reichsstädten Biberach und Ravensburg unsicher. In diesem unruhigen Jahr fällt die junge Susanna einem der Räuber buchstäblich vor die Füße....
15,90 € *
HOFfnungsLOS HOFfnungsLOS
Herzogtum Württemberg, um 1500: Drei Frauen aus der konfliktgeladenen Epoche zwischen Mittelalter und Früher Neuzeit erzählen aus ihrem bewegten Leben am Hofe des als aufbrausend bekannten Herzogs Ulrich von Württemberg, der später die...
14,90 € *
Zuletzt angesehen