Melanchthonhaus Bretten (Hrsg.)

Grafik im Melanchthonhaus
Bestandskatalog der druckgrafischen Sammlung

19,90 €* inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer

Versandfertig innerhalb von 1-3 Werktagen


ISBN: 978-3-89735-244-5
Format/Bindung: 29,7 x 21 cm, Broschur
Erscheinungsdatum: 12.09.2003

Produktinformationen "Grafik im Melanchthonhaus"

Informationen:

Bestandskatalog der druckgrafischen Sammlung

 

Das Melanchthonhaus in Bretten besitzt eine qualitätsvolle Sammlung von Druckgrafiken, die die Zeitspanne vom 15. bis zum 20. Jahrhundert umfasst.
Die Sammlung ist das Resultat konsequenter und kenner­schaftlicher Sammeltätigkeit. Der Initiator der Gedächtnisstätte für den in Bretten geborenen Humanisten und Reformator Philipp Melanchthon, der Berliner Theologe und Altertumswissenschaftler Nikolaus Müller, dehnte seine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem großen Gelehrten des 16. Jahrhunderts auch auf die Zeugnisse in der Druckgrafik aus. Dabei beruht die Qualität der Sammlung nicht auf dem Umfang der unter einzelnen Aspekten gesammelten Blätter, sondern auf ihrer gezielten Auswahl. Melanchthon und die Reformation im weitesten Sinne sind die thema­tischen Schwer-punkte der Sammlung, die sich in Stadtansichten, Porträts von Reformatoren, Gelehrten und Fürsten der frühen Neuzeit, Luther-Leben-Illustrationen sowie Reformations-Gedenkblätter und Varia gliedert.

 

Hrsg. vom Melanchthonhaus Bretten.
Redaktion: Günter Frank und Maria Lucia Weigel.
154 S. mit ca. 840, z.T. farbigen Abb., Broschur. 2003.
ISBN 978-3-89735-244-5. EUR 19,90

 

Presseinformation als pdf-Datei zum Download

Buch-Cover als tif-Datei zum Download