Jean Henry Perrot (1798–1853)

Der letzte waldensische Schulmeister in Württemberg
978-3-89735-616-0
  • 24 x 17 cm, fester Einband
  • 28,00 € *

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Versandfertig innerhalb von 1-3 Werktagen

    Über das alltägliche Leben in den württembergischen Waldenserkolonien ist nur... mehr

    Über das alltägliche Leben in den württembergischen Waldenserkolonien ist nur wenig bekannt. Die Waldenser waren bitterarm und hinterließen kaum schriftliche Zeugnisse. Umso wichtiger sind deshalb die Briefe des Schulmeisters Jean Henry Perrot aus Neuhengstett aus den Jahren 1834–1853. Sie bieten einen einzigartigen Einblick in die Sprache, das Leben und das Selbstverständnis der Waldenser in Württemberg, bevor sie assimiliert wurden. In der Einleitung wird Perrot ausführlich vorgestellt.

    Hrsg. von Jürgen Eschmann und Albert de Lange.
    (Waldenserstudien, hrsg. von der Deutschen Waldenservereinigung e.V. Ötisheim-Schönenberg, Bd. 4)
    288 S. mit 27 Abb., fester Einband. ISBN 978-3-89735-616-0. EUR 28,00

    Matern Hatten Matern Hatten
    16,90 € *
    Die Stadtkirche Die Stadtkirche
    13,90 € *
    Zuletzt angesehen