Filter schließen
Filtern nach:

Neues aus dem verlag regionalkultur

Kepler, Heuss, Hölderlin – das sind große Namen! Alle drei haben ganz private, persönliche Bindungen an Orte im Neckartal, Zabergäu und Leintal. In den vielfältigen Geschichten stehen jedoch auch zahlreiche andere interessante Menschen und Dinge im Mittelpunkt – stets mit dem Fokus auf die spannende heimatkundliche Geschichte der Städte und Dörfer dieser reizvollen Gegend.
Besuchte der spätere italienische Staatspräsident und Faschistenführer Benito Mussolini anno 1908 wirklich den Nordschwarzwald? Hielt er zur Zeit des Eisenbahnbaus tatsächlich eine Rede in Langenbrand/Murgtal, im dortigen Gasthof „Zum Ochsen“? Was aber ist Dichtung, was die Wahrheit? Der Verfasser hat versucht, den Dingen auf den Grund zu gehen – und ist dabei auf erstaunliche Sachverhalte gestoßen.

Wandern mit Dieter Buck

In dem folgenden Beitrag von Regio TV nimmt uns der Wanderexperte Dieter Buck mit zu den Weinbergen bei Unterjesingen und zeigt uns die schönsten Stellen des Wengertwegles. Die Wanderung, deren Route aus dem in diesem Jahr bei uns erschienen und vom Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg herausgegebenen Wanderführer "Wandern mit der Bahn in Baden-Württemberg" stammt, führt durch den Wald, Streuobstwiesen und die Weinberge und bietet dabei wunderschöne Ausblicke auf den Albtrauf, die Burg Hohenzollern, das Ammertal und die Wurmlinger Kapelle. Haben Sie nun auch Lust aufs Wandern bekommen? Mehr Touren finden Sie im Wanderführer von Dieter Buck.
Dr. Cornelia Renger-Zorn liest am 8. September im Rahmen des "Kulturseptember Zehntscheuern 2021" aus ihrem historischen Roman "Der Ring des Kaisers".
Friedrich von Schomberg, 1615 in Heidelberg geboren, zählt zu den bekanntesten Persönlichkeiten Europas im 17. Jahrhundert. Herkunft und Politik weisen ihm den Weg über Sedan und die Niederlande nach Frankreich, Brandenburg-Preußen und England.
Heidelberg Graphic Novel nach dem erfolgreichen fantastisch-mythologischen Roman von Martin Schemm
Eine einfache Antwort auf die Frage, warum unter dem NS-Regime unmenschliche Grausamkeiten möglich waren, wird es nicht geben. Umso mehr will Bruno Schmitt, langjähriger Eberbacher Stadtrat, den Gründen nachspüren, warum so viele Menschen den Verführungen des Nationalsozialismus erlagen – auch und gerade in Eberbach.
Lena blickt zurück – auf den Beginn und das Ende ihrer Ehe mit Robert.
In den nostalgischen Erzählungen deutet sie mehrfach einen wunden Punkt an. Robert ist Kettenraucher. Was zu Beginn noch wie eine jugendliche Sünde erscheint, entwickelt sich über die Jahre zu einer verhängnisvollen Gewohnheit.
Immer von der Hoffnung auf Besserung erfüllt, kreisen ihre Gedanken um alte Freunde, vergangene Gespräche und endgültige Abschiede.
Seit langem wieder eine "analoge" Buchpräsentation - noch dazu vor der Verlags-Haustüre in Bruchsal!
Der druckfrische erste Band der "Bausteine zur Geschichte der Stadt Bruchsal und ihres Umlandes" wurde der Bruchsaler Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick im Bürgerzentrum von den beiden Herausgebern Prof. Dr. Konrad Dussel und Dr. Jürgen Treffeisen überreicht.
Mit dem vorliegenden Sammelband übergibt die Kommission für Stadtgeschichte der Öffentlichkeit erstmals eine Publikation in eigener Herausgeberschaft. Sie ist zugleich der erste Band einer neuen Schriftenreihe, die an die früheren Folgen von Buchveröffentlichungen zur Stadtgeschichte anknüpft und diese in einem neuen und auch optisch zeitgemäßen Format fortsetzt.
Vor welche Probleme nicht-schriftliche Quellen Analyse und Interpretation oft stellen, aber auch welch überzeugende Ergebnisse der mit seinen Werkzeugen vertraute Historiker bzw. die mir ihren Werkzeugen vertraute Historikerin erzielen kann, spiegeln die Beiträge des vorliegenden Bandes wider.
Auf dem Albschäferweg und seinen Zeitspuren unterwegs durch die Heidenheimer Brenzregion

Auf rund 158 Kilometern Länge führt der Albschäferweg als Rundweg im nordöstlichen Teil der Schwäbischen Alb über Wacholderheiden, durch dichte Wälder, vorbei an Zeugnissen der Erdgeschichte und kulturellen Denkmälern von Weltrang. In Kombination mit den ergänzenden Tages-Rundwegen, den »Albschäfer-Zeitspuren«, sowie den Wochenendwanderungen bietet dieses Buch für jeden Anspruch und Geschmack ideale Touren.
2 von 30