Filter schließen
Filtern nach:

Neues aus dem verlag regionalkultur

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Veranstaltungen unserer Autoren und des Verlags:

24. September 2019 Buchpräsentation von Peter Wanner: „Zwischen Kraichgau und Karibik“
Oktober 2019 Vernissagen und Lesungen von Ulrike Thomas: „Alte Schachteln“


Karibik

24.09.2019;
18.30 Uhr
Hof der früheren Schmiede Gilbert, Lindengasse 2, Kirchhardt-Berwangen Buchpräsentation mit Lesung aus „Zwischen Kraichgau und Karibik“

Schachteln

27.10.2019;
15.30 Uhr
Thomascarré; Dürerstr. 34, 68163 Mannheim Vernissage der Ausstellung, umrahmt von der Band „Faltenrock“
2.11.2019; Thomascarré; Dürerstr. 34, 68163 Mannheim Ulrike Thomas liest in der Ausstellung aus „Alte Schachteln“
Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Veranstaltungen unserer Autoren und des Verlags: 24. September 2019 Buchpräsentation von Peter Wanner: „Zwischen Kraichgau und Karibik“... mehr erfahren »
Fenster schließen
Neues aus dem verlag regionalkultur

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Veranstaltungen unserer Autoren und des Verlags:

24. September 2019 Buchpräsentation von Peter Wanner: „Zwischen Kraichgau und Karibik“
Oktober 2019 Vernissagen und Lesungen von Ulrike Thomas: „Alte Schachteln“


Karibik

24.09.2019;
18.30 Uhr
Hof der früheren Schmiede Gilbert, Lindengasse 2, Kirchhardt-Berwangen Buchpräsentation mit Lesung aus „Zwischen Kraichgau und Karibik“

Schachteln

27.10.2019;
15.30 Uhr
Thomascarré; Dürerstr. 34, 68163 Mannheim Vernissage der Ausstellung, umrahmt von der Band „Faltenrock“
2.11.2019; Thomascarré; Dürerstr. 34, 68163 Mannheim Ulrike Thomas liest in der Ausstellung aus „Alte Schachteln“
Dieses umfangreiche Ortsfamilienbuch bietet einen direkten und intensiven Einblick in das Leben früherer Generationen: Schon beim ersten Lesen erschließen sich die Lebenssituationen der Familien: Kinderreichtum, oftmals früher Tod der Ehefrau im Kindbett, Wiederverheiratung, eheliche und uneheliche Kinder, Weitergabe der Berufe innerhalb der Familie. Wir lesen von Menschen, die früh starben, und anderen, denen ein hohes Alter beschieden wurde. Ein- und Auswanderung gab es in allen historischen Epochen. Auch Neckargemünder und Kleingemünder Einwohnerinnen und Einwohner mussten in früheren Zeiten aus Not ihre Heimat verlassen. Wiederum kamen Menschen, weil sie in ihrer Heimat verfolgt wurden. Dem Autor sei es gedankt, dass er in jahrzehntelanger Arbeit die Kirchenbücher erfasst und ausgewertet hat, und damit einen tiefen Blick in die Neckargemünder und Kleingemünder Stadtgeschichte gibt.