Neues aus dem verlag regionalkultur

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Veranstaltungen unserer Autoren und des Verlags:

November 2018 Lesungen von Frank Cornelius: „Eine Nacht in Teufels Küche“
22.11.; 12.12.2018 Lesung und Ausstellung mit Hans-Peter Kipfmüller und Candace Carter: „Du schöner als draußen“
November/Dezember 2018 Lesung und Vortrag mit Roland Seiter „Erlebnis Schwarzwaldhochstraße ... zu Großvaters Zeiten“
15.11.-2.12.2018 Wir sind auf den Stuttgarter Buchwochen präsent.
16.11.-2.12.2018 Besuchen Sie uns auf der Karlsruher Bücherschau!

Teufel

23.11.2018;
14.00 Uhr
Kino Scala Öhringen
Schillerstr. 55, 74613 Öhringen
Frank Cornelius liest aus seinem Buch „Eine Nacht in Teufels Küche“ Eintritt: 5 Euro; für Kunden der Fa. Hörgeräteakustik Steiner frei

22.11.2018;
20.15 Uhr
Buchcafé auf der Karlsruher Bücherschau Regierungspräsidium Karlsruhe, Karl-Friedrich-Str. 17,
76133 Karlsruhe; Eintritt: 5 Euro
12.12.2018;
18.00 Uhr
Bücherbüffet Karlsruhe Kaiserstr. 58-60, 76133 Karlsruhe

Frauenkörper wirbeln auf den Bildern von Candace Carter: befreit, bedroht, ekstatisch, erotisch, melancholisch, mysteriös. Für sie drückt Körper alles Entschiedene aus: physisch, mental, spirituell. Hans-Peter Kipfmüller feiert in seinen Kurzgeschichten die Vielfalt eindrucksvoller sympathischer Frauenpersönlichkeiten auf seine tiefsinnig-heitere Weise.

Schwarzwald

22.11.2018;
19.00 Uhr
Löwensaal Lichtental
Hauptstr. 89,
76534 Baden-Baden
Vortrag zum Buch mit dem Autor Roland Seiter.
Eintritt: 5 Euro
24.11.2018;
16.30 Uhr
Buchhandlung Mäx+Moritz
Sophienstr. 9,
76530 Baden-Baden
Roland Seiter stellt sein neues Buch vor: „Erlebnis Schwarzwaldhochstraße ... zu Großvaters Zeiten“
15.12.2018;
11-15 Uhr
Buchhandlung Thalia
Mühlengasse 2, 76530 Baden-Baden
Roland Seiter signiert sein neues Buch „Erlebnis Schwarzwaldhochstraße ... zu Großvaters Zeiten“

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Veranstaltungen unserer Autoren und des Verlags: November 2018 Lesungen von Frank Cornelius: „Eine Nacht in Teufels Küche“ 22.11.;... mehr erfahren »
Fenster schließen
Neues aus dem verlag regionalkultur

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Veranstaltungen unserer Autoren und des Verlags:

November 2018 Lesungen von Frank Cornelius: „Eine Nacht in Teufels Küche“
22.11.; 12.12.2018 Lesung und Ausstellung mit Hans-Peter Kipfmüller und Candace Carter: „Du schöner als draußen“
November/Dezember 2018 Lesung und Vortrag mit Roland Seiter „Erlebnis Schwarzwaldhochstraße ... zu Großvaters Zeiten“
15.11.-2.12.2018 Wir sind auf den Stuttgarter Buchwochen präsent.
16.11.-2.12.2018 Besuchen Sie uns auf der Karlsruher Bücherschau!

Teufel

23.11.2018;
14.00 Uhr
Kino Scala Öhringen
Schillerstr. 55, 74613 Öhringen
Frank Cornelius liest aus seinem Buch „Eine Nacht in Teufels Küche“ Eintritt: 5 Euro; für Kunden der Fa. Hörgeräteakustik Steiner frei

22.11.2018;
20.15 Uhr
Buchcafé auf der Karlsruher Bücherschau Regierungspräsidium Karlsruhe, Karl-Friedrich-Str. 17,
76133 Karlsruhe; Eintritt: 5 Euro
12.12.2018;
18.00 Uhr
Bücherbüffet Karlsruhe Kaiserstr. 58-60, 76133 Karlsruhe

Frauenkörper wirbeln auf den Bildern von Candace Carter: befreit, bedroht, ekstatisch, erotisch, melancholisch, mysteriös. Für sie drückt Körper alles Entschiedene aus: physisch, mental, spirituell. Hans-Peter Kipfmüller feiert in seinen Kurzgeschichten die Vielfalt eindrucksvoller sympathischer Frauenpersönlichkeiten auf seine tiefsinnig-heitere Weise.

Schwarzwald

22.11.2018;
19.00 Uhr
Löwensaal Lichtental
Hauptstr. 89,
76534 Baden-Baden
Vortrag zum Buch mit dem Autor Roland Seiter.
Eintritt: 5 Euro
24.11.2018;
16.30 Uhr
Buchhandlung Mäx+Moritz
Sophienstr. 9,
76530 Baden-Baden
Roland Seiter stellt sein neues Buch vor: „Erlebnis Schwarzwaldhochstraße ... zu Großvaters Zeiten“
15.12.2018;
11-15 Uhr
Buchhandlung Thalia
Mühlengasse 2, 76530 Baden-Baden
Roland Seiter signiert sein neues Buch „Erlebnis Schwarzwaldhochstraße ... zu Großvaters Zeiten“

Die Idee von der heutigen naturnahen Waldwirtschaft beflügelt Förster, Biologen, Naturschützer und Romantiker gleichermaßen. Der Weg von den ausgeplünderten Wäldern des 19. Jahrhunderts bis heute ist eine Erfolgsgeschichte, die von einem starken Artenwandel der Waldvogelwelt begleitet wird.
Das Ausmaß auf das Artengefüge des von Naturschutz und Förstern in weitgehendem Einklang getroffenen Wandels vom schlagweisem Hochwald zur naturnahen Forstwirtschaft wurden bislang weder in seinem Ausmaß erkannt, noch in den Roten Listen thematisiert. Mit dem Rückgang der Kahlschlagstätigkeit werden die Vogelarten offener, junger Wälder – vielfach Tropenüberwinterer – seltener; Vogelarten der Hochwälder, die innerhalb Europas überwintern, sind die Gewinner.
Wir freuen uns über den ersten historischen Roman von Frank Cornelius in unserem Hause: Überlieferungen aus der Klosterherrschaft St.Peter verbindet er mit den politischen Einflüssen der Habsburger Monarchie und zeichnet dadurch ein authentisches Bild des Kräftemessens zwischen weltlicher und geistlicher Macht. Verbunden mit der Darstellung von Brauchtum und Volksglauben der einfachen Leute, entsteht eine spannungsgeladene Geschichte im Herzen des Schwarzwaldes.

Oder, konkreter: Die Leute sagen, Katharina sei eine Hexe. Entgegen der Verachtung und Gewalt kämpft sie sich, getrieben von der Liebe zu ihren Kindern, mit unbändigem Lebenswillen durch das harte Dasein im Wald. Dass Bruder Bonifatius sie begehrt, ist jedoch für beide unverzeihlich. Als der sich entschließt, einen Säugling von den Stufen des Klosters aufzunehmen, beginnt eine Geschichte, welche die Schicksale zahlreicher Schwarzwälder miteinander verknüpft. Plötzlich schleicht ein schwarzer Hund um Höfe und Häuser: eine Verheißung von Schrecken und Tod. Der verbrecherische Kreis aus Korruption, Missgunst und Mord schließt sich immer enger um die Bewohner.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!
Ein Schreiberling und eine Malerin, was verbindet sie? Beide haben genügend Zeit gehabt, die Welt einzusaugen und in Text und Bild umzuwandeln. Und beide verwandeln ungewöhnlich: Hans-Peter Kipfmüller schreibt über Frauen. Candace Carter malt nackte Frauenkörper. Kipfmüllers Geschichten sind pointiert liebenswürdig. Carters Figuren sind erotisch, nicht voyeuristisch. Zusammen bilden sie ein kreatives „cross-dresser“ Team, das sich im Rollentausch zuhause fühlt. „Du schöner als draußen!“ ist eine Frauen wie Männer inspirierende Hommage an die Weiblichkeit.