Neues aus dem verlag regionalkultur

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Veranstaltungen unserer Autoren und des Verlags:

09.-26.10.2018 Lesungen unserer Autoren im Rahmen der 5. bruchsaler lesezeit
12. und 18.10.2018 Vorträge des Autors Tobias Markowitsch zu „Verlagert – demontiert – ausgeschlachtet. Goldfisch 1944–1974“
10.11.-11.11.2018 Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand auf der Buchmesse Schwetzingen.
Oktober und November 2018 Lesungen von Frank Cornelius: „Eine Nacht in Teufels Küche“
22.11.2018 Lesung und Ausstellung mit Hans-Peter Kipfmüller und Candace Carter: „Du schöner als draußen“
15.11.-2.12.2018 Wir sind auf den Stuttgarter Buchwochen präsent.
16.11.-2.12.2018 Besuchen Sie uns auf der Karlsruher Bücherschau!

Lesezeit

18.10.2018;
16.00 Uhr
Braunbarth Buchhandlung Bruchsal, Kaiserstr. 30 Lesung aus „Geheimnisvolle Ferien“
Die Wienerin Sara verbringt zum ersten Mal ihre Ferien in Bruchsal und erlebt mit ihren neuen Freunden ein spannendes Abenteuer, das in Bruchsals Vergangenheit entführt. Ca. 8–12 Jahre. Eintritt frei
25.10.2018;
19.30 Uhr
Braunbarth Buchhandlung Bruchsal, Kaiserstr. 30 Lesung aus „Geheimnis im Schloss“
Sara kommt in den Weihnachtsferien zurück nach Bruchsal und erlebt mit ihren Freunden ein neues spannendes Abenteuer und tauchen dabei auch diesmal tief in die Vergangenheit Bruchsals ein. Eintritt 5 €

Goldfisch

18.10.2018;
18.00 Uhr
Generallandesarchiv Karlsruhe, Nördliche Hildapromenade 3, 76133 Karlsruhe Vortrag zu „Verlagert - demontiert - ausgeschlachtet. Goldfisch 1944-1974.“
Das Generallandesarchiv lädt zu einem Vortrag über die NS-Kriegswirtschaft im badischen Raum ein. Dr. Tobias Markowitsch referiert dabei die Ergebnisse seiner Heidelberger Dissertation „Verlagert – demontiert – ausgeschlachtet: Goldfisch 1944-1974: Vom NS-Rüstungsbetrieb zur Maschinenfabrik Diedesheim“ und beleuchtet den unter dem Namen „A8“/Goldfisch codierten Verlagerungsprozess des Daimler-Benz-Flugmotorenwerk Genshagen in die unterirdische Gipsstollenanlage nach Obrigheim am Neckar. Markowitsch zeigt das enge Zusammenspiel zwischen NS-Regime und deutscher Wirtschaft und den damit verbundenen Wandel des strukturschwachen Elzmündungsraum zur überforderten Region. Hier erhalten Sie weitere Informationen!

Teufel

20.10.2018;
19.30 Uhr
Bürgerhaus Pfedelbach-Gleichen
Geißelhardter Str. 50, 74629 Pfedelbach-Gleichen
Frank Cornelius liest aus seinem Buch „Eine Nacht in Teufels Küche“
16.11.2018;
19.30 Uhr
Hohenlohe'sche Buchhandlung Rau,
Bahnhofstr. 16, 74613 Öhringen
Frank Cornelius liest aus seinem Buch „Eine Nacht in Teufels Küche“
23.11.2018;
14.00 Uhr
Kino Scala Öhringen
Schillerstr. 55, 74613 Öhringen
Frank Cornelius liest aus seinem Buch „Eine Nacht in Teufels Küche“ Eintritt: 5 Euro; für Kunden der Fa. Hörgeräteakustik Steiner frei

22.11.2018;
20.15 Uhr
Buchcafé auf der Karlsruher Bücherschau Regierungspräsidium Karlsruhe, Karl-Friedrich-Str. 17,
76133 Karlsruhe; Eintritt: 5 Euro

Frauenkörper wirbeln auf den Bildern von Candace Carter: befreit, bedroht, ekstatisch, erotisch, melancholisch, mysteriös. Für sie drückt Körper alles Entschiedene aus: physisch, mental, spirituell. Hans-Peter Kipfmüller feiert in seinen Kurzgeschichten die Vielfalt eindrucksvoller sympathischer Frauenpersönlichkeiten auf seine tiefsinnig-heitere Weise.

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Veranstaltungen unserer Autoren und des Verlags: 09.-26.10.2018 Lesungen unserer Autoren im Rahmen der 5. bruchsaler lesezeit 12. und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Neues aus dem verlag regionalkultur

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Veranstaltungen unserer Autoren und des Verlags:

09.-26.10.2018 Lesungen unserer Autoren im Rahmen der 5. bruchsaler lesezeit
12. und 18.10.2018 Vorträge des Autors Tobias Markowitsch zu „Verlagert – demontiert – ausgeschlachtet. Goldfisch 1944–1974“
10.11.-11.11.2018 Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand auf der Buchmesse Schwetzingen.
Oktober und November 2018 Lesungen von Frank Cornelius: „Eine Nacht in Teufels Küche“
22.11.2018 Lesung und Ausstellung mit Hans-Peter Kipfmüller und Candace Carter: „Du schöner als draußen“
15.11.-2.12.2018 Wir sind auf den Stuttgarter Buchwochen präsent.
16.11.-2.12.2018 Besuchen Sie uns auf der Karlsruher Bücherschau!

Lesezeit

18.10.2018;
16.00 Uhr
Braunbarth Buchhandlung Bruchsal, Kaiserstr. 30 Lesung aus „Geheimnisvolle Ferien“
Die Wienerin Sara verbringt zum ersten Mal ihre Ferien in Bruchsal und erlebt mit ihren neuen Freunden ein spannendes Abenteuer, das in Bruchsals Vergangenheit entführt. Ca. 8–12 Jahre. Eintritt frei
25.10.2018;
19.30 Uhr
Braunbarth Buchhandlung Bruchsal, Kaiserstr. 30 Lesung aus „Geheimnis im Schloss“
Sara kommt in den Weihnachtsferien zurück nach Bruchsal und erlebt mit ihren Freunden ein neues spannendes Abenteuer und tauchen dabei auch diesmal tief in die Vergangenheit Bruchsals ein. Eintritt 5 €

Goldfisch

18.10.2018;
18.00 Uhr
Generallandesarchiv Karlsruhe, Nördliche Hildapromenade 3, 76133 Karlsruhe Vortrag zu „Verlagert - demontiert - ausgeschlachtet. Goldfisch 1944-1974.“
Das Generallandesarchiv lädt zu einem Vortrag über die NS-Kriegswirtschaft im badischen Raum ein. Dr. Tobias Markowitsch referiert dabei die Ergebnisse seiner Heidelberger Dissertation „Verlagert – demontiert – ausgeschlachtet: Goldfisch 1944-1974: Vom NS-Rüstungsbetrieb zur Maschinenfabrik Diedesheim“ und beleuchtet den unter dem Namen „A8“/Goldfisch codierten Verlagerungsprozess des Daimler-Benz-Flugmotorenwerk Genshagen in die unterirdische Gipsstollenanlage nach Obrigheim am Neckar. Markowitsch zeigt das enge Zusammenspiel zwischen NS-Regime und deutscher Wirtschaft und den damit verbundenen Wandel des strukturschwachen Elzmündungsraum zur überforderten Region. Hier erhalten Sie weitere Informationen!

Teufel

20.10.2018;
19.30 Uhr
Bürgerhaus Pfedelbach-Gleichen
Geißelhardter Str. 50, 74629 Pfedelbach-Gleichen
Frank Cornelius liest aus seinem Buch „Eine Nacht in Teufels Küche“
16.11.2018;
19.30 Uhr
Hohenlohe'sche Buchhandlung Rau,
Bahnhofstr. 16, 74613 Öhringen
Frank Cornelius liest aus seinem Buch „Eine Nacht in Teufels Küche“
23.11.2018;
14.00 Uhr
Kino Scala Öhringen
Schillerstr. 55, 74613 Öhringen
Frank Cornelius liest aus seinem Buch „Eine Nacht in Teufels Küche“ Eintritt: 5 Euro; für Kunden der Fa. Hörgeräteakustik Steiner frei

22.11.2018;
20.15 Uhr
Buchcafé auf der Karlsruher Bücherschau Regierungspräsidium Karlsruhe, Karl-Friedrich-Str. 17,
76133 Karlsruhe; Eintritt: 5 Euro

Frauenkörper wirbeln auf den Bildern von Candace Carter: befreit, bedroht, ekstatisch, erotisch, melancholisch, mysteriös. Für sie drückt Körper alles Entschiedene aus: physisch, mental, spirituell. Hans-Peter Kipfmüller feiert in seinen Kurzgeschichten die Vielfalt eindrucksvoller sympathischer Frauenpersönlichkeiten auf seine tiefsinnig-heitere Weise.

Warum steht da eigentlich ein verwittertes Kreuz? Und was beduetet die Inschrift auf dem Haus dort - und das Wappen? Denkmale müssen nicht immer groß sein: Die Region um Zaberfeld, Michelbach, Leonbronn und Ochsenburg bietet einen erstaunlichen Reichtum an steinernen Zeugen. Die zahlreichen Kleindenkmale weisen eine enorme Vielfalt auf hinsichtlich ihrer Bearbeitung und Ausführung, ihrer Materialien und ihres Alters. Allein in Zaberfeld gab es zeitweilig fast 60 Steinhauer und mehrere Steinbrüche, die ihre Spuren hinterlassen haben und so Geschichte erzählen.
Ergänzt wird die ausführliche Beschreibung der faszinierenden Kleindenkmale durch eindrucksvolle Bilder, archivalische Quellen, Zeitzeugenberichte und den Aufzeichnungen des Hans Walther von Sternenfels, die zusammen ein lebendiges, historisches Bild unserer Region ergeben. Eine wunderbare Reise in die Vergangenheit und eine besondere Hommage an die Menschen, die diese Gegend durch ihr Leben und ihre Arbeit gestaltet haben; und dies nicht nur in der Vergangenheit, sondern bis in unsere Gegenwart hinein.
Junge Menschen mit Wurzeln in Pakistan, Griechenland, der Türkei oder Spanien erzählen von ihrem Leben in Deutschland, genauer: in Weil der Stadt. Was sagen sie zu Deutschland und den Deutschen? Und welche Gefühle verbinden sie mit der Heimat ihrer Eltern?

Anschaulich, persönlich und oft auch emotional schildern diese zehn Geschichten interessante Lebenswege mit oft einschneidenden Erfahrungen!

Neuerscheinung: Eugen Bolz

Konservativ, katholisch, württembergisch - das klingt nicht unbedingt nach einem Rebell. Trotzdem war Eugen Bolz im Widerstand gegen den Nationalsozialismus aktiv - und wurde dafür getötet. Nun soll der am 23. Januar 1945 gemeinsam mit neun anderen Regimegegnern Hingerichtete zukünftig in seiner ganzen Bedeutung gewürdigt werden: als Politiker und Katholik, als Staatspräsident und Gegner des Nationalsozialismus, als prägende Persönlichkeit der zwanziger und frühen dreißiger Jahre des 20. Jahrhunderts und als Märtyrer. Dieser Band trägt dazu bei, dass Eugen Bolz endlich den Stellenwert in der südwestdeutschen Erinnerungskultur erhält, den er verdient.