Neues aus dem verlag regionalkultur

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Veranstaltungen unserer Autoren und des Verlags:

09.-26.10.2018 Lesungen unserer Autoren im Rahmen der 5. bruchsaler lesezeit
12. und 18.10.2018 Vorträge des Autors Tobias Markowitsch zu „Verlagert – demontiert – ausgeschlachtet. Goldfisch 1944–1974“
10.11.-11.11.2018 Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand auf der Buchmesse Schwetzingen.
Oktober und November 2018 Lesungen von Frank Cornelius: „Eine Nacht in Teufels Küche“
22.11.2018 Lesung und Ausstellung mit Hans-Peter Kipfmüller und Candace Carter: „Du schöner als draußen“
15.11.-2.12.2018 Wir sind auf den Stuttgarter Buchwochen präsent.
16.11.-2.12.2018 Besuchen Sie uns auf der Karlsruher Bücherschau!

Lesezeit

18.10.2018;
16.00 Uhr
Braunbarth Buchhandlung Bruchsal, Kaiserstr. 30 Lesung aus „Geheimnisvolle Ferien“
Die Wienerin Sara verbringt zum ersten Mal ihre Ferien in Bruchsal und erlebt mit ihren neuen Freunden ein spannendes Abenteuer, das in Bruchsals Vergangenheit entführt. Ca. 8–12 Jahre. Eintritt frei
25.10.2018;
19.30 Uhr
Braunbarth Buchhandlung Bruchsal, Kaiserstr. 30 Lesung aus „Geheimnis im Schloss“
Sara kommt in den Weihnachtsferien zurück nach Bruchsal und erlebt mit ihren Freunden ein neues spannendes Abenteuer und tauchen dabei auch diesmal tief in die Vergangenheit Bruchsals ein. Eintritt 5 €

Goldfisch

18.10.2018;
18.00 Uhr
Generallandesarchiv Karlsruhe, Nördliche Hildapromenade 3, 76133 Karlsruhe Vortrag zu „Verlagert - demontiert - ausgeschlachtet. Goldfisch 1944-1974.“
Das Generallandesarchiv lädt zu einem Vortrag über die NS-Kriegswirtschaft im badischen Raum ein. Dr. Tobias Markowitsch referiert dabei die Ergebnisse seiner Heidelberger Dissertation „Verlagert – demontiert – ausgeschlachtet: Goldfisch 1944-1974: Vom NS-Rüstungsbetrieb zur Maschinenfabrik Diedesheim“ und beleuchtet den unter dem Namen „A8“/Goldfisch codierten Verlagerungsprozess des Daimler-Benz-Flugmotorenwerk Genshagen in die unterirdische Gipsstollenanlage nach Obrigheim am Neckar. Markowitsch zeigt das enge Zusammenspiel zwischen NS-Regime und deutscher Wirtschaft und den damit verbundenen Wandel des strukturschwachen Elzmündungsraum zur überforderten Region. Hier erhalten Sie weitere Informationen!

Teufel

20.10.2018;
19.30 Uhr
Bürgerhaus Pfedelbach-Gleichen
Geißelhardter Str. 50, 74629 Pfedelbach-Gleichen
Frank Cornelius liest aus seinem Buch „Eine Nacht in Teufels Küche“
16.11.2018;
19.30 Uhr
Hohenlohe'sche Buchhandlung Rau,
Bahnhofstr. 16, 74613 Öhringen
Frank Cornelius liest aus seinem Buch „Eine Nacht in Teufels Küche“
23.11.2018;
14.00 Uhr
Kino Scala Öhringen
Schillerstr. 55, 74613 Öhringen
Frank Cornelius liest aus seinem Buch „Eine Nacht in Teufels Küche“ Eintritt: 5 Euro; für Kunden der Fa. Hörgeräteakustik Steiner frei

22.11.2018;
20.15 Uhr
Buchcafé auf der Karlsruher Bücherschau Regierungspräsidium Karlsruhe, Karl-Friedrich-Str. 17,
76133 Karlsruhe; Eintritt: 5 Euro

Frauenkörper wirbeln auf den Bildern von Candace Carter: befreit, bedroht, ekstatisch, erotisch, melancholisch, mysteriös. Für sie drückt Körper alles Entschiedene aus: physisch, mental, spirituell. Hans-Peter Kipfmüller feiert in seinen Kurzgeschichten die Vielfalt eindrucksvoller sympathischer Frauenpersönlichkeiten auf seine tiefsinnig-heitere Weise.

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Veranstaltungen unserer Autoren und des Verlags: 09.-26.10.2018 Lesungen unserer Autoren im Rahmen der 5. bruchsaler lesezeit 12. und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Neues aus dem verlag regionalkultur

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Veranstaltungen unserer Autoren und des Verlags:

09.-26.10.2018 Lesungen unserer Autoren im Rahmen der 5. bruchsaler lesezeit
12. und 18.10.2018 Vorträge des Autors Tobias Markowitsch zu „Verlagert – demontiert – ausgeschlachtet. Goldfisch 1944–1974“
10.11.-11.11.2018 Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand auf der Buchmesse Schwetzingen.
Oktober und November 2018 Lesungen von Frank Cornelius: „Eine Nacht in Teufels Küche“
22.11.2018 Lesung und Ausstellung mit Hans-Peter Kipfmüller und Candace Carter: „Du schöner als draußen“
15.11.-2.12.2018 Wir sind auf den Stuttgarter Buchwochen präsent.
16.11.-2.12.2018 Besuchen Sie uns auf der Karlsruher Bücherschau!

Lesezeit

18.10.2018;
16.00 Uhr
Braunbarth Buchhandlung Bruchsal, Kaiserstr. 30 Lesung aus „Geheimnisvolle Ferien“
Die Wienerin Sara verbringt zum ersten Mal ihre Ferien in Bruchsal und erlebt mit ihren neuen Freunden ein spannendes Abenteuer, das in Bruchsals Vergangenheit entführt. Ca. 8–12 Jahre. Eintritt frei
25.10.2018;
19.30 Uhr
Braunbarth Buchhandlung Bruchsal, Kaiserstr. 30 Lesung aus „Geheimnis im Schloss“
Sara kommt in den Weihnachtsferien zurück nach Bruchsal und erlebt mit ihren Freunden ein neues spannendes Abenteuer und tauchen dabei auch diesmal tief in die Vergangenheit Bruchsals ein. Eintritt 5 €

Goldfisch

18.10.2018;
18.00 Uhr
Generallandesarchiv Karlsruhe, Nördliche Hildapromenade 3, 76133 Karlsruhe Vortrag zu „Verlagert - demontiert - ausgeschlachtet. Goldfisch 1944-1974.“
Das Generallandesarchiv lädt zu einem Vortrag über die NS-Kriegswirtschaft im badischen Raum ein. Dr. Tobias Markowitsch referiert dabei die Ergebnisse seiner Heidelberger Dissertation „Verlagert – demontiert – ausgeschlachtet: Goldfisch 1944-1974: Vom NS-Rüstungsbetrieb zur Maschinenfabrik Diedesheim“ und beleuchtet den unter dem Namen „A8“/Goldfisch codierten Verlagerungsprozess des Daimler-Benz-Flugmotorenwerk Genshagen in die unterirdische Gipsstollenanlage nach Obrigheim am Neckar. Markowitsch zeigt das enge Zusammenspiel zwischen NS-Regime und deutscher Wirtschaft und den damit verbundenen Wandel des strukturschwachen Elzmündungsraum zur überforderten Region. Hier erhalten Sie weitere Informationen!

Teufel

20.10.2018;
19.30 Uhr
Bürgerhaus Pfedelbach-Gleichen
Geißelhardter Str. 50, 74629 Pfedelbach-Gleichen
Frank Cornelius liest aus seinem Buch „Eine Nacht in Teufels Küche“
16.11.2018;
19.30 Uhr
Hohenlohe'sche Buchhandlung Rau,
Bahnhofstr. 16, 74613 Öhringen
Frank Cornelius liest aus seinem Buch „Eine Nacht in Teufels Küche“
23.11.2018;
14.00 Uhr
Kino Scala Öhringen
Schillerstr. 55, 74613 Öhringen
Frank Cornelius liest aus seinem Buch „Eine Nacht in Teufels Küche“ Eintritt: 5 Euro; für Kunden der Fa. Hörgeräteakustik Steiner frei

22.11.2018;
20.15 Uhr
Buchcafé auf der Karlsruher Bücherschau Regierungspräsidium Karlsruhe, Karl-Friedrich-Str. 17,
76133 Karlsruhe; Eintritt: 5 Euro

Frauenkörper wirbeln auf den Bildern von Candace Carter: befreit, bedroht, ekstatisch, erotisch, melancholisch, mysteriös. Für sie drückt Körper alles Entschiedene aus: physisch, mental, spirituell. Hans-Peter Kipfmüller feiert in seinen Kurzgeschichten die Vielfalt eindrucksvoller sympathischer Frauenpersönlichkeiten auf seine tiefsinnig-heitere Weise.

Ende Mai 2016 ist Band 6 der Reihe „Fragmenta Melanchthoniana“ erschienen. Der Sammelband ist 248 Seiten stark und umfasst 14 Aufsätze namhafter Autoren. Herausgeber ist wie auch bereits beim vorigen Band wieder Dr. Günter Frank vom Melanchthonhaus Bretten.
Mit dem Untertitel „Humanismus und Reformation“ finden sich im aktuellen Band interessante Aufsätze zur Kindheit und zum Geschichtswerk Melanchthons, zu seiner Christologie und Geometrie, kunsthistorische Beiträge zu Reformatorenbildnissen, zur Ausbreitung der Reformation im Kraichgau, zum Türkenbild in der Frühen Neuzeit, zur Geschichte des Heidelberger Schlosses, zur Baugeschichte des Melanchthonhauses und der Geschichte der evangelischen Kirche seit dem Ersten Weltkrieg.
Mit dem jetzt vorliegenden geschichtlichen Führer durch die Altstadt kann der Besucher selbst auf Erkundungstour durch die schönen Gässchen gehen. Im handlichen Format passt es zudem in jede Hosentasche. Orientierung gibt eine integrierte Karte und fachkundige Anleitung: Denn der Autor Günther Ascher ist in Wertheim selbst regelmäßig als Stadtführer unterwegs.
Für internationale Gäste ist das Buch zudem auf Englisch erhältlich.
Zum 1. Mai 1816 übernahm das Königreich Bayern mit dem Münchener Vertrag ein Gebiet auf der linken Rheinseite, das zuerst als „Rheinkreis“, ab 1838 als „Kreis Pfalz“ bezeichnet wurde. Aus diesem Ereignis entstand eine Region, die bis heute durch den Bezirkstag und den Bezirksverband Pfalz und in ihrem historischen Selbstverständnis existiert.

Diesem Ereignis widmet sich unsere Neuerscheinung "auf ewige Zeiten zugehören. Die Entstehung der bayerischen Pfalz 1816", das von der Pfälzischen Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften herausgegeben wurde. Zahlreiche renommierte Autoren stellen die Gründungskonstellation unter Einbeziehung von Kirchen und Kulturpolitik im Einzelnen dar. Ein Katalogteil zeigt darüber hinaus zahlreiche Originaldokumente und gibt so einen direkten Einblick ins Zeitgeschehen.
Wir freuen uns, dass wir mit „Heimatgeschichten – Leben und Arbeiten in Yach“ von Leo Burger am Entstehen einer interessanten neuen Publikation mitwirken durften. Der Titel ist seit dem 9. Mai 2016 im Handel erhältlich.
Wir freuen uns, dass wir mit „Sagen und Geschichten aus Ludwigshafen am Rhein“ von Paolo Parisi und Karl-Heinz Halbedl am Entstehen einer interessanten neuen Publikation mitwirken durften. Der Titel ist seit dem 10.05.2016 im Handel erhältlich.
Die Stadt Ludwigshafen weist eine alte und reiche Sagentradition auf, die auf ihre viel älteren Bezirksorte zurückzuführen ist. In der vorliegenden Sammlung wurden jene Sagen und Geschichten ausgewählt, die sich ehemals im Gebiet des heutigen Ludwigshafen zutrugen.