Zurück
Vor
Mannheimer Geschichtsblätter 31/2016
 
 
 
Alfried Wieczorek, Ulrich Nieß, Hermann Wiegand, Günter Eitenmüller (Hrsg.)

Mannheimer Geschichtsblätter 31/2016


ISBN: 978-3-89735-977-2

29,7x21 cm, fester Einband

19,80 € *
 
 
 
 
 

Auf der Vermittlung von historischem Wissen und ihrer Geschichte liegt ein Schwerpunkt des Bandes 31/2016 der „Mannheimer Geschichtsblätter“. „Die Zeiten der Vergangenheit sind uns ein Buch mit sieben Siegeln" – doch zumindest Blicke in das Buch sind möglich. Dafür sorgen Leidenschaft, Fleiß und Akribie der Historikerinnen und Historiker, die den Quellen mit Hartnäckigkeit und Fachkunde das Wissen um Vergangenes abringen. Ihre Erkenntnisse teilen die Geschichtswissenschaftler auf unterschiedliche Weise mit der Öffentlichkeit, in Aufsätzen und Büchern, in Vorträgen oder Ausstellungen, Mannheim ist ein in langer Tradition etablierter und weiterhin ertragreicher Standort solcher Forschung. Für die Vermittlung historischen Wissens sorgen gleich mehrere Institutionen in der Quadratestadt, einige davon stellen Forschungsergebnisse hier vor: Vorträge sind abgedruckt, es gibt Rezensionen neuer Bücher über ehemalige und jetzige Bürger der Stadt und Berichte über Ausstellungen. Das Leben in weit zurückliegenden Zeiten gerät ebenso in den Blick wie das gegenwärtige.

Mannheimer Geschichtsblätter rem-magazin 31/2016.
Hrsg. von Alfried Wieczorek, Ulrich Nieß, Hermann Wiegand, Günter Eitenmüller sowie den Reiss-Engelhorn-Museen, dem Mannheimer Altertumsverein, dem Förderverein der Reiss-Engelhorn-Museen und dem Stadtarchiv Mannheim – Institut für Stadtgeschichte.
144 S. mit 160 meist farbigen Abb., fester Einband, repräsentatives Großformat.
ISBN 978-3-89735-977-2. EUR 19,80.

 
 
In der Höhle des Löwen

18,00 € *

WELCOME

22,80 € *

Matern Hatten

16,90 € *

Vater unser

12,00 € *

Tambora

9,90 € *

VOM LEBEN GESUNGEN

22,80 € *

Wetterextreme

17,90 € *

Stuttgarter Gesellschaft um 1850

98,00 € *

 
 

Zuletzt angesehen