Die Wappen der Herren und Landschaden von Steinach, Band 2

978-3-95505-053-5
  • 22x24cm, fester Einband
  • 15,90 € *

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Dieser Artikel erscheint am 7. Januar 2018

    Das Buch ist voraussichtlich ab dem 7. Januar 2018 lieferbar, Vorbestellungen möglich! Die... mehr

    Das Buch ist voraussichtlich ab dem 7. Januar 2018 lieferbar, Vorbestellungen möglich!

    Die Herren und Landschaden von Steinach führten die Harfe in ihrem Wappen. Deren Ursprung lässt sich vermutlich auf einen in seiner Zeit vielgerühmten Minnesänger namens Bligger von Steinach zurückführen, der uns mit einer Miniatur und erhaltenen Gedichten in der Großen Heidelberger Liederhandschrift, dem Codex Manesse, begegnet. Dieser Bligger lebte um die Wende vom 12. zum 13. Jahrhundert. Seine genaue Identifizierung ist bisher noch nicht gelungen, da der Name Bligger sowohl bei den Herren als auch bei den in ihrem Gefolge als Ortsherren von Neckarsteinach auftretenden Landschaden von Steinach als Leitname weitergeführt wird. Ebenso bleibt die Harfe als Wappen ihr Symbol. Wie in einem ersten Wappenband von mir gezeigt werden konnte, lässt sich dieses Harfenwappen als Folge der Verschwägerung der Landschaden mit zahlreichen Adelsgeschlechtern des süddeutschen Raumes in einer Vielzahl von Grabdenkmälern und Epitaphien in den verschiedensten Orten nachweisen. Die Suche nach diesem Wappen wurde inzwischen fortgesetzt und mit einigem Erfolg weitergeführt. Deshalb werden in diesem zweiten Band weitere Nachweise des Harfenwappens vorgelegt. Auch hierbei handelt es sich um Funde in Wappen- und Turnierbüchern sowie an Grabdenkmälern im weiteren Umkreis von Neckarsteinach und weit darüber hinaus.

    Erhard Hinz, Die Wappen der Herren und Landschaden von Steinach, Band 2.
    Herausgegeben vom Heimat- und Kulturverein Neckarsteinach, mit Fotographien von Elisabeth Hinz.
    96 S. mit 105, überwiegend farbige Abb., fester Einband im attrakt. quadrat. Format.
    ISBN 978-3-95505-053-5. EUR 15,90.

    Hier finden Sie weitere Materialien wie einen Blick ins Buch sowie die Presse-Informationen. mehr
    Zuletzt angesehen