Mannheimer Geschichtsblätter 12/2005

Mannheimer Geschichtsblätter 12/2005
978-3-89735-455-5
  • 23,5 x 16,3 cm, fester Einband
  • 24,80 € *

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Versandfertig in 1 bis 3 Werktagen

    Aus dem Inhalt: Spurensuche im Raum Bretten Kurpfalz 1690er-Jahre: Katholisches... mehr

    Aus dem Inhalt:

    • Spurensuche im Raum Bretten
    • Kurpfalz 1690er-Jahre: Katholisches Führungspersonal gesucht. Zur Herkunft der Gobin, Müßig, Lippe und Morass
    • „Mannheimer Teüffels Krop" in Magdeburg. Fremde und Einheimische in einer preußischen Stadt des 18. Jh.
    • Das musikalische Leben der jüdischen Gemeinde Mannheim von 1855 bis 1938
    • „Ein Dirigent von Bedeutung". Der jüdische Musiker Max Sinzheimer in Mannheim und in der Emigration
    • „Die Kinematographentheater sind das Schönste, was man in Mannheim hat." Das Kino in Mannheim in der Kaiserzeit 
    • Kunst für jedermann. Die Entwicklung des Plakats zwischen 1914 und 1933
    • Erinnerungslücken? Mannheim in „brauner" Zeit 1933–1945 
    • „Heut gehn wir ins Archiv...". Das Stadtarchiv Mannheim als außerschulischer Lernort – Möglichkeiten der Zusammenarbeit zwischen Schule und Archiv
    • Polizeipräsidium Mannheim. Kriminalpolizei/ Erkennungsdienst
    • War Stephan von Stengel Karl Theodors Sohn?
    • Tatort Mannheim: Neue Recherchemöglichkeiten zu Themen der Mannheimer Stadtgeschichte
    • Geht runter wie Öl: Palmin-Plakat neu in der Sammlung des Stadtarchivs
    • Nachruf auf Dr. Johannes Bleich (1913–2005)
    • Nachruf auf Dr. Karl Otto Watzingen (1913–2006) 
    • Buchbesprechungen und Berichte
    • Mannheimer Chronik 2004

    Hrsg. von den Reiss-Engelhorn-Museen, dem Mannheimer Altertumsverein von 1859 und dem Stadtarchiv Mannheim – Institut für Stadtgeschichte.
    Mit Beiträgen von Peter Bilhöfer, Michael Caroli, Günther Ebersold, Dieter Elsner, Hans-Helmut Görtz, Andrea Haller, Hans-Joachim Hirsch, Rainer Kunze, Ulrich Nieß, Hansjörg Probst, Hanspeter Rings, Karl-Hermann Schlage, Susanne Schlösser, Elke Schneider, Harald Stockert, Susanne Vogt.
    368 S. mit ca. 138 Abb., fester Einband. 2006.
    ISBN 978-3-89735-455-5. EUR 24,80

    Hier finden Sie weitere Materialien wie einen Blick ins Buch sowie die Presse-Informationen. mehr
    Zuletzt angesehen