Vom Nothaus zum Mannheimer Universitätsklinikum

Vom Nothaus zum Mannheimer Universitätsklinikum
Krankenversorgung, Lehre und Forschung im medizinhistorischen Rückblick
978-3-89735-196-7
  • 24 x 17 cm, fester Einband
  • 14,90 € *

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Versandfertig in 1 bis 3 Werktagen

    Von 1701 bis 2001 spannt sich der Bogen, in dem die Geschichte der stationären... mehr

    Von 1701 bis 2001 spannt sich der Bogen, in dem die Geschichte der stationären Krankenversorgung in Mannheim nachgezeichnet wird. Mit Schwerpunkt im 20. Jahrhundert schildert der Autor die Eröffnung der Städtischen Krankenanstalten im Neckarpark am 8. Juli 1922 ebenso eindrücklich wie das Schicksal des Krankenhauses, seiner Mitarbeiter und Patienten während der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus. Von der Wiederaufbauphase der 1950er Jahre führt der Weg über die Errichtung der Medizinischen Fakultät im Jahre 1964 zu den Klinikneubauten der 1980er und 1990er Jahre. Durch die 1997 erfolgte Umwandlung des Klinikums der Stadt Mannheim in eine gGmbH und mit der Verleihung des gesetzlich verankerten Status eines Universitätsklinikums durch den baden-württembergischen Ministerpräsidenten am 6. März 2001 wurden schließlich entscheidende Weichen für die Zukunft gestellt. Axel W. Bauer legt damit die erste Monographie zur Geschichte des Mannheimer Klinikums vor, in der – bereichert durch aussagekräftige Zeitdokumente und Abbildungen – die historische Entwicklung vom Nothaus der Barockzeit bis zur Klinikum Mannheim gGmbH auf ansprechende Weise geschildert wird.

    208 S. mit 44 Abb., fester Einband. 2002.
    ISBN 978-3-89735-196-7. EUR 14,90

    Hier finden Sie weitere Materialien wie einen Blick ins Buch sowie die Presse-Informationen. mehr
    Zuletzt angesehen