Der Michaelsberg

Der Michaelsberg
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Steinzeitsiedlungen, Wallfahrten und Orchideen: Naturkunde und Geschichte des Untergrombacher Hausbergs
978-3-929366-78-5
  • 24 x 17 cm, fester Einband.
  • 24,80 € *

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit ca. 5 Tage

    Der Michaelsberg am Übergang zwischen Kraichgau und Hardt – früher wie heute... mehr

    Der Michaelsberg am Übergang zwischen Kraichgau und Hardt – früher wie heute eine weithin sichtbare Landmarke, gekrönt von einer strahlenden Kapelle. Er ist etwas ganz Besonderes, der etwa 270 m hohe Hausberg Untergrombachs. Schon die Menschen der vorzeitlichen „Michelsberger Kultur“ nutzten ihn als Siedlungsplatz. Und zweifellos ist dies auch der schönste Aussichtspunkt am Rande der nordbadischen Rheinebene. Neben dem Blick in die Ferne hat der Michaelsberg ein lebendiges Mosaik aus Trockenrasen, Streuobstwiesen, Weinbergen, Feldern, Gärten, „Ödländereien“, Hecken und Böschungen zu bieten, das Ganze eingefasst von prächtigen Laubwäldern.
    Die überaus artenreiche Flora und Fauna des Michaelsbergs, seine kultische und religiöse Geschichte, die geologischen und geografischen Besonderheiten wie auch der jahrzehntelange Kampf der Naturschützer um den Erhalt der Biotope werden in diesem Band erstmals umfassend behandelt. Zahlreiche Bilder beleuchten den Michaelsberg in all seinen Facetten – von der frühzeitlichen Besiedelung über die traditionsreiche Michaelskapelle bis hin zu seiner farbenprächtigen Pflanzen- und Tierwelt. Das Buch bietet einen fesselnden Blick auf das „Naturschutzzentrum im westlichen Kraichgau“ und lässt den Leser erahnen, was den fast mystischen Reiz des Michaelsbergs seit Menschengedenken ausmacht.

    Naturschutz-Spectrum. Themen 90
    368 S. mit 202 Abb. und 1 CD-ROM, fester Einband.
    ISBN 978-3-929366-78-5. EUR 24,80. VERGRIFFEN

    Hier finden Sie weitere Materialien wie einen Blick ins Buch sowie die Presse-Informationen. mehr
    Zuletzt angesehen