Johannes Reuchlins Bibliothek gestern und heute

Johannes Reuchlins Bibliothek gestern und heute
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Schätze und Schicksal einer Büchersammlung der Renaissance
978-3-89735-505-7
  • 24 x 17 cm, fester Einband
  • 13,90 € *

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Lieferzeit ca. 5 Tage

    Die Privatbibliothek des Humanisten und Universalgelehrten Johannes Reuchlin (1455-1522) war für... mehr

    Die Privatbibliothek des Humanisten und Universalgelehrten Johannes Reuchlin (1455-1522) war für ihre seltenen Handschriften und Frühdrucke berühmt, wurde jedoch im Laufe der Jahrhunderte stark dezimiert und in alle Winde zerstreut. Die Ausstellung "Johannes Reuchlins Bibliothek gestern & heute" führt die wichtigsten der noch erhaltenen Bände aus Reuchlins Besitz in dessen Vaterstadt Pforzheim zusammen. Der vorliegende Katalog beleuchtet die Entstehung, den polyglotten Charakter sowie das Schicksal der Reuchlinschen Büchersammlung und stellt die schönsten ihrer deutschen, lateinischen und hebräischen Handschriften und Drucke in Bild und Text vor. Die Erläuterungen zu den Originalausgaben von Reuchlins eigenen Werken bieten einen authentischen Zugang zum Leben und Denken des Humanisten. Das Spektrum der beschriebenen Exponate reicht von den heiligen Büchern der Juden und Christen über die heidnische Literatur der Antike bis zu den Streitschriften der Renaissance: die Bibliothek als speculum mundi und großes Welttheater.

    Katalog einer Ausstellung im Stadtmuseum Pforzheim vom 9. September – 11. November 2007, aus Anlass der Wiedererrichtung des Reuchlinkollegs an der Pforzheimer Schloss- und Stiftskirche St. Michael.
    128 S. mit 57, z.T. farbigen Abb., fester Einband. 2007.
    ISBN 978-3-89735-505-7. EUR 13,90

    Hier finden Sie weitere Materialien wie einen Blick ins Buch sowie die Presse-Informationen. mehr
    Zuletzt angesehen