Zurück
Vor
Der Scout vom Mohawk
 
 
 

Der Scout vom Mohawk

Ein pfälzisches Auswandererschicksal

ISBN: 978-3-89735-939-0

21 x 13,5 cm, Broschur

11,90 € *
 
 
 
 
 

1762: Für Hans Adam Hartmann gibt es nur einen Ausweg: die Flucht nach Übersee. Im New Yorker Hafen verdingt er sich, um die Freiheit zu erkaufen. Er schweift in den endlosen Wäldern umher und findet unter den Pfälzern am Mohawk River eine neue Heimat. Aus der Schlacht von Oriskany geht er als legendärer Scout hervor. Und nun erzählt er James Fenimore Cooper sein Leben. Für den Schriftsteller steht fest: „das genau ist der Held, nach dem ich für meine Erzählungen gesucht habe … wenn da nur nicht dieses Dokument wäre, in dem er des Mordes bezichtigt wird!“
1816: Das „Jahr ohne Sommer“. Zur Wetterkatastrophe in Hartmanns pfälzischem Geburtsort gesellt sich die Ungewissheit über dessen Schicksal.
1826: Während Cooper in Europa lebt und die Pfalz bereist, trachtet man am Mohawk Hans Adam nach dem Leben. Hat es mit dem Erie-Kanal zu tun, dessen Bau er missbilligt – oder gar mit dem Indianermord, den man ihm unter­stellt?
Doch dann erhält Cooper einen Brief seines Freundes Henry Bowman …

Herbert Hartkopf, Der Scout vom Mohawk. Ein pfälzisches Auswandererschicksal.
160 S., Broschur.
ISBN 978-3-89735-939-0. EUR 11,90

 
 
"Alt Heidelberg, du feine"

9,90 € *

Das Heidenloch

14,90 € *

Emil Maier (1876–1932)

16,90 € *

Neudorf

21,80 € *

 
 

Zuletzt angesehen