Die Badische Verfassung von 1818

Die Badische Verfassung von 1818
Südwestdeutschland auf dem Weg zur Demokratie
978-3-929366-35-8
  • 24 x 17 cm, fester Einband
  • 12,00 € *

    inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

    Versandfertig in 1 bis 3 Werktagen

    Als eine der freiheitlichsten Verfassungen in Deutschland gewährte die Badische Verfassung... mehr

    Als eine der freiheitlichsten Verfassungen in Deutschland gewährte die Badische Verfassung von 1818 den Untertanen staatsbürgerliche Grundrechte und – nach den Maßstäben der Zeit – weitgehende Mitbestimmungsrechte. Vor allem aber trug sie dazu bei, das in der napoleonischen Epoche aus den alten badischen Markgrafschaften entstandene Großherzogtum politisch zu festigen und ihm eine eigene Identität zu geben. Bis zum Ende des ersten Weltkriegs nahezu unverändert in Kraft, bildete sie die Grundlage des politischen Lebens in Baden. Am Standort des Landtagsgebäudes in Karlsruhe erinnert heute das neu erbaute „Ständehaus“ an diese wichtige Etappe auf dem Weg zur modernen parlamentarischen Demokratie im deutschen Südwesten.

    Der Band enthält fünf Beiträge zum 175. Jahrestag der Verfassung des Großherzogtums Baden. Sie zeigen das Zustandekommen dieser „Konstitution“ im politischen, administrativen und sozialen Kontext des Frühkonstitutionalismus und des Vormärz.

    Mit Vorworten von G. Seiler und K. von Trotha.
    Hrsg. vom Haus der Geschichte Baden-Württemberg und dem Stadtarchiv Karlsruhe.
    Mit Beiträgen von Elisabeth Fehrenbach, Paul Nolte, Hartwig Brandt, Ernst Otto Bräunche, Manz.
    80 S. mit 26 Abb., fester Einband. 1997.
    ISBN 978-3-929366-35-8. EUR 12,-

    Hier finden Sie weitere Materialien wie einen Blick ins Buch sowie die Presse-Informationen. mehr
    Zuletzt angesehen