Alexander Bertsch

Bertsch_Alexander_lr

Alexander Bertsch, 1940 in Heilbronn geboren, Studium der Literaturwissenschaft, Philosophie und Musik in Tübingen und Stuttgart. Er lebt heute in Abstatt bei Heilbronn. 1987 erschien sein Lyrikband Fluchtpunkte, es folgten die Romane Wie Asche im Wind (1993), Die endliche Reise (1999), Die Liebe, die Kunst und der Tod (2004), Eine Sinfonie der Welt (2014), Kein Fährmann wartet am Totenfluss (2015), der Erzählband Philemons Aufzeichnungen (2006) sowie der Lyrikband Dämmerungswelten (2010). Außerdem schreibt Bertsch Texte für literarisches Kabarett und Theaterstücke: Träume flussabwärts (Musical), Käthchen in verschiedenen Varianten für das Theaterschiff Heilbronn, Die listigen Weiber von Weinsberg (Schauspiel mit Musik), Letzte Tage in Marseille – Arthur Rimbaud (Theaterschiff 2013). 2001 Teilnahme mit Textbeiträgen am Kulturprojekt »Segni di Pace« (Zeichen des Friedens) der Universität Rom.

Alexander Bertsch, 1940 in Heilbronn geboren, Studium der Literaturwissenschaft, Philosophie und Musik in Tübingen und Stuttgart. Er lebt heute in Abstatt bei Heilbronn. 1987 erschien... mehr erfahren »
Fenster schließen
Alexander Bertsch
Bertsch_Alexander_lr

Alexander Bertsch, 1940 in Heilbronn geboren, Studium der Literaturwissenschaft, Philosophie und Musik in Tübingen und Stuttgart. Er lebt heute in Abstatt bei Heilbronn. 1987 erschien sein Lyrikband Fluchtpunkte, es folgten die Romane Wie Asche im Wind (1993), Die endliche Reise (1999), Die Liebe, die Kunst und der Tod (2004), Eine Sinfonie der Welt (2014), Kein Fährmann wartet am Totenfluss (2015), der Erzählband Philemons Aufzeichnungen (2006) sowie der Lyrikband Dämmerungswelten (2010). Außerdem schreibt Bertsch Texte für literarisches Kabarett und Theaterstücke: Träume flussabwärts (Musical), Käthchen in verschiedenen Varianten für das Theaterschiff Heilbronn, Die listigen Weiber von Weinsberg (Schauspiel mit Musik), Letzte Tage in Marseille – Arthur Rimbaud (Theaterschiff 2013). 2001 Teilnahme mit Textbeiträgen am Kulturprojekt »Segni di Pace« (Zeichen des Friedens) der Universität Rom.

Mörderische Ausgrenzungen Mörderische Ausgrenzungen
Unterhalb einer Burgruine wird eine tote junge Frau gefunden. Eine grausige Tat, die auf einen Ritualmord hindeuten könnte. Eine Sonderkommission unter Hauptkommissar Hans Funk beginnt mit den Ermittlungen, ebenso stellt Anton Vinaeger...
9,90 € *
Kein Fährmann wartet am Totenfluss Kein Fährmann wartet am Tot...
Die tragische Flucht einer iranischen Familie in ein Land, wo sie ein friedliches, menschenwürdiges Leben ohne politische Verfolgung und Unterdrückung führen möchte. An ihrem Fall wird exemplarisch das Schicksal unzähliger Menschen aus...
7,90 € *
Eine Sinfonie der Welt Eine Sinfonie der Welt
Das ungewöhnliche Schicksal eines Komponisten im 20. Jahrhundert: Franz Niemann schließt sich 1935 in Frankfurt einer Widerstandsgruppe an, wird zwei Jahre später von der Gestapo aufgespürt und gerät in die Mühlen der Nazidiktatur. Nach...
17,90 € *
Zuletzt angesehen