Neues aus dem verlag regionalkultur

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Veranstaltungen unserer Autoren und des Verlags:

09.-26.10.2018 Lesungen unserer Autoren im Rahmen der 5. bruchsaler lesezeit
12. und 18.10.2018 Vorträge des Autors Tobias Markowitsch zu „Verlagert – demontiert – ausgeschlachtet. Goldfisch 1944–1974“
10.11.-11.11.2018 Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand auf der Buchmesse Schwetzingen.
Oktober und November 2018 Lesungen von Frank Cornelius: „Eine Nacht in Teufels Küche“
22.11.2018 Lesung und Ausstellung mit Hans-Peter Kipfmüller und Candace Carter: „Du schöner als draußen“
15.11.-2.12.2018 Wir sind auf den Stuttgarter Buchwochen präsent.
16.11.-2.12.2018 Besuchen Sie uns auf der Karlsruher Bücherschau!

Lesezeit

18.10.2018;
16.00 Uhr
Braunbarth Buchhandlung Bruchsal, Kaiserstr. 30 Lesung aus „Geheimnisvolle Ferien“
Die Wienerin Sara verbringt zum ersten Mal ihre Ferien in Bruchsal und erlebt mit ihren neuen Freunden ein spannendes Abenteuer, das in Bruchsals Vergangenheit entführt. Ca. 8–12 Jahre. Eintritt frei
25.10.2018;
19.30 Uhr
Braunbarth Buchhandlung Bruchsal, Kaiserstr. 30 Lesung aus „Geheimnis im Schloss“
Sara kommt in den Weihnachtsferien zurück nach Bruchsal und erlebt mit ihren Freunden ein neues spannendes Abenteuer und tauchen dabei auch diesmal tief in die Vergangenheit Bruchsals ein. Eintritt 5 €

Goldfisch

18.10.2018;
18.00 Uhr
Generallandesarchiv Karlsruhe, Nördliche Hildapromenade 3, 76133 Karlsruhe Vortrag zu „Verlagert - demontiert - ausgeschlachtet. Goldfisch 1944-1974.“
Das Generallandesarchiv lädt zu einem Vortrag über die NS-Kriegswirtschaft im badischen Raum ein. Dr. Tobias Markowitsch referiert dabei die Ergebnisse seiner Heidelberger Dissertation „Verlagert – demontiert – ausgeschlachtet: Goldfisch 1944-1974: Vom NS-Rüstungsbetrieb zur Maschinenfabrik Diedesheim“ und beleuchtet den unter dem Namen „A8“/Goldfisch codierten Verlagerungsprozess des Daimler-Benz-Flugmotorenwerk Genshagen in die unterirdische Gipsstollenanlage nach Obrigheim am Neckar. Markowitsch zeigt das enge Zusammenspiel zwischen NS-Regime und deutscher Wirtschaft und den damit verbundenen Wandel des strukturschwachen Elzmündungsraum zur überforderten Region. Hier erhalten Sie weitere Informationen!

Teufel

20.10.2018;
19.30 Uhr
Hohenlohe'sche Buchhandlung Rau,
Bahnhofstr. 16, 74613 Öhringen
Frank Cornelius liest aus seinem Buch „Eine Nacht in Teufels Küche“
16.11.2018;
19.30 Uhr
Bürgerhaus Pfedelbach-Gleichen
Geißelhardter Str. 50, 74629 Pfedelbach-Gleichen
Frank Cornelius liest aus seinem Buch „Eine Nacht in Teufels Küche“
23.11.2018;
14.00 Uhr
Kino Scala Öhringen
Schillerstr. 55, 74613 Öhringen
Frank Cornelius liest aus seinem Buch „Eine Nacht in Teufels Küche“ Eintritt: 5 Euro; für Kunden der Fa. Hörgeräteakustik Steiner frei

22.11.2018;
20.15 Uhr
Buchcafé auf der Karlsruher Bücherschau Regierungspräsidium Karlsruhe, Karl-Friedrich-Str. 17,
76133 Karlsruhe; Eintritt: 5 Euro

Frauenkörper wirbeln auf den Bildern von Candace Carter: befreit, bedroht, ekstatisch, erotisch, melancholisch, mysteriös. Für sie drückt Körper alles Entschiedene aus: physisch, mental, spirituell. Hans-Peter Kipfmüller feiert in seinen Kurzgeschichten die Vielfalt eindrucksvoller sympathischer Frauenpersönlichkeiten auf seine tiefsinnig-heitere Weise.

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Veranstaltungen unserer Autoren und des Verlags: 09.-26.10.2018 Lesungen unserer Autoren im Rahmen der 5. bruchsaler lesezeit 12. und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Neues aus dem verlag regionalkultur

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Veranstaltungen unserer Autoren und des Verlags:

09.-26.10.2018 Lesungen unserer Autoren im Rahmen der 5. bruchsaler lesezeit
12. und 18.10.2018 Vorträge des Autors Tobias Markowitsch zu „Verlagert – demontiert – ausgeschlachtet. Goldfisch 1944–1974“
10.11.-11.11.2018 Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand auf der Buchmesse Schwetzingen.
Oktober und November 2018 Lesungen von Frank Cornelius: „Eine Nacht in Teufels Küche“
22.11.2018 Lesung und Ausstellung mit Hans-Peter Kipfmüller und Candace Carter: „Du schöner als draußen“
15.11.-2.12.2018 Wir sind auf den Stuttgarter Buchwochen präsent.
16.11.-2.12.2018 Besuchen Sie uns auf der Karlsruher Bücherschau!

Lesezeit

18.10.2018;
16.00 Uhr
Braunbarth Buchhandlung Bruchsal, Kaiserstr. 30 Lesung aus „Geheimnisvolle Ferien“
Die Wienerin Sara verbringt zum ersten Mal ihre Ferien in Bruchsal und erlebt mit ihren neuen Freunden ein spannendes Abenteuer, das in Bruchsals Vergangenheit entführt. Ca. 8–12 Jahre. Eintritt frei
25.10.2018;
19.30 Uhr
Braunbarth Buchhandlung Bruchsal, Kaiserstr. 30 Lesung aus „Geheimnis im Schloss“
Sara kommt in den Weihnachtsferien zurück nach Bruchsal und erlebt mit ihren Freunden ein neues spannendes Abenteuer und tauchen dabei auch diesmal tief in die Vergangenheit Bruchsals ein. Eintritt 5 €

Goldfisch

18.10.2018;
18.00 Uhr
Generallandesarchiv Karlsruhe, Nördliche Hildapromenade 3, 76133 Karlsruhe Vortrag zu „Verlagert - demontiert - ausgeschlachtet. Goldfisch 1944-1974.“
Das Generallandesarchiv lädt zu einem Vortrag über die NS-Kriegswirtschaft im badischen Raum ein. Dr. Tobias Markowitsch referiert dabei die Ergebnisse seiner Heidelberger Dissertation „Verlagert – demontiert – ausgeschlachtet: Goldfisch 1944-1974: Vom NS-Rüstungsbetrieb zur Maschinenfabrik Diedesheim“ und beleuchtet den unter dem Namen „A8“/Goldfisch codierten Verlagerungsprozess des Daimler-Benz-Flugmotorenwerk Genshagen in die unterirdische Gipsstollenanlage nach Obrigheim am Neckar. Markowitsch zeigt das enge Zusammenspiel zwischen NS-Regime und deutscher Wirtschaft und den damit verbundenen Wandel des strukturschwachen Elzmündungsraum zur überforderten Region. Hier erhalten Sie weitere Informationen!

Teufel

20.10.2018;
19.30 Uhr
Hohenlohe'sche Buchhandlung Rau,
Bahnhofstr. 16, 74613 Öhringen
Frank Cornelius liest aus seinem Buch „Eine Nacht in Teufels Küche“
16.11.2018;
19.30 Uhr
Bürgerhaus Pfedelbach-Gleichen
Geißelhardter Str. 50, 74629 Pfedelbach-Gleichen
Frank Cornelius liest aus seinem Buch „Eine Nacht in Teufels Küche“
23.11.2018;
14.00 Uhr
Kino Scala Öhringen
Schillerstr. 55, 74613 Öhringen
Frank Cornelius liest aus seinem Buch „Eine Nacht in Teufels Küche“ Eintritt: 5 Euro; für Kunden der Fa. Hörgeräteakustik Steiner frei

22.11.2018;
20.15 Uhr
Buchcafé auf der Karlsruher Bücherschau Regierungspräsidium Karlsruhe, Karl-Friedrich-Str. 17,
76133 Karlsruhe; Eintritt: 5 Euro

Frauenkörper wirbeln auf den Bildern von Candace Carter: befreit, bedroht, ekstatisch, erotisch, melancholisch, mysteriös. Für sie drückt Körper alles Entschiedene aus: physisch, mental, spirituell. Hans-Peter Kipfmüller feiert in seinen Kurzgeschichten die Vielfalt eindrucksvoller sympathischer Frauenpersönlichkeiten auf seine tiefsinnig-heitere Weise.

Ein „Dettenheimer Backbuch“ herauszubringen, ist eine wahrhaft genüssliche Idee. Mit ihrem „Dettenheimer Backbuch“ haben die LandFrauen Dettenheim nicht nur einen Ideengeber zur Zubereitung neuer und alter Leckereien gegeben, sondern machen auch ein Stück Heimatgeschichte lebendig. Unter den 28 Rezepten finden sich viele schmackhafte Torten und Kuchen, aber auch Herzhaftes wie ein Dampfnudeln- und ein Hefezopf-Rezept. Sie eignen sich erstklassig zum Nachbacken - egal ob man Küchenprofi oder -neuling ist!

Wir wünschen guten Appetit!
Heute wurde im Schwenninger Rathaus feierlich die Neuerscheinung "... mit langer Hos' und Dächleskapp ..." von Siegfried Heinzmann vorgestellt. Sie beschäftigt sich mit der Frage, wie aus dem kleinen, beschaulichen Bauerndorf Schwenningen eine florierende Industriestadt wurde. Unter den zahlreichen Gästen fanden sich auch viele Vertreter jener Familienunternehmen, die damals wie heute eine wichtige Rolle in der regionalen Wirtschaft spielen.
Es ist wohl eine Ironie der Geschichte, dass das einzige schriftliche Zeugnis der jüdischen Gemeinde Schwetzingens nur deshalb überliefert ist, weil die Nationalsozialisten es noch 1945 reproduzieren ließen. Während das von ihnen geraubte Original nach wie vor verschollen ist, liegt der gesamte Text dank der akribischen Arbeit von Frank-Uwe Betz mit dieser Ausgabe erstmals in gedruckter Form vor.
Was geschah mit der Gräfin Arnim? Wolfram Klumpp zeichnet das Schauermärchen der verschollenen Gräfin nach: Eine Verkettung von Zufällen führte zur Aufdeckung ihres wahren Schicksals – und vermittelte nicht nur neue Einsichten in die Tragweite eines unerhörten Skandals, der mit ihrem tragischen Ende verbunden war.